Rahmentarifvertrag angestellte und poliere baugewerbe

8. (1) Zum Zeitpunkt der Eintragung dieser Vereinbarung gilt ein bestehender Arbeitgeber in der ehemaligen Bau-, Tiefbau- und Betonindustrie, der mit dem nationalen Betriebsrat für die Bauwirtschaft in gutem Ruf registriert ist, als mit den Untersätzen (2) und (4) erstellt, und der bis zu diesem Zeitpunkt auf seiner vorherigen Erklärung angefallene Zinssaldo wird vom Rat bis zu dem Kredit dieses Arbeitgebers bis zu dem Zeitpunkt gehalten, zu dem die Bestimmungen der Unterklausel (9) gelten; a) die Arbeitgeber und Arbeitnehmer, die im Baugewerbe tätig sind und Mitglieder der Arbeitgeberorganisationen bzw. der Gewerkschaft im Gebiet Simbabwes sind. “Bauindustrie” die Branche, in der Arbeitgeber und Arbeitnehmer für alle oder einen der folgenden Zwecke verbunden sind, ohne die gewöhnliche Bedeutung des Ausdrucks einzuschränken und dem am Ende dieser Definition genannten Ausschluss zu unterliegen; d. h. Bau, Veredelung, Renovierung, Reparatur, Umbau, Wartung und Abbruch (einschließlich der damit verbundenen Aushub- und sonstigen Erdarbeiten sowie Stabilisierungs- und Gerüstarbeiten) von Flugplatz- und Gerüstarbeiten, Schürzen und anderen Oberflächen, Aquädukte, Behälter, Brücken, Bunker, Kabelkanäle, Kaissons, Kanäle, Zementverfugungen, Schornsteine für Fabriken oder Arbeiten, Kühl- und Wassertürme, Dämme, Docks, Umbauten, Zäune, Filterbetten, Tore, Grabsteine, Hafenarbeiten, Wasserinstallation, Bewässerungsarbeiten, Bergwerksschachthalsbänder, Denkmäler, Pfeiler, Pfahlfahren, Rohrleitungen, Kais, Flöße, Eisenbahnen, Stauseen, Flusswerke, Straßen, Kanalisationsarbeiten, Kanalisation , Schächten, Silos, Straßen, Schwimmbäder, Thermische Anlagen, Gräber und Grabsteine, Mauern (Grenze, Garten und Rückhaltesystem), Kais und andere Werke ähnlicher Art sowie die Herstellung von Gegenständen (vorbehaltlich der in der Definition der “Tischlerei” enthaltenen Einschränkungen) für die Verwendung bei solchen Vorgängen; ob die Arbeiten ausgeführt werden, das Material vorbereitet wird oder die erforderlichen Gegenstände an den Standorten dieser Gebäude, Bauwerke oder anderer Werke oder an anderer Stelle vorgenommen werden, und umfasst alle Arbeiten, die von Personen der Industrie ausgeführt oder ausgeführt werden, die an den folgenden Tätigkeiten oder Unterteilungen davon beteiligt sind- “wesentliche Dienstleistungen” sind alle Arbeiten, die notwendigerweise ausgeführt werden müssen, wenn eine Gefahr für die Gesundheit und/oder die Sicherheit der Öffentlichkeit oder die Störung der Durchführung einer Industrie durchgeführt wird. , ist geschäftlich oder unternehmend zu vermeiden. Sofern er mit vorheriger Zustimmung der betroffenen Arbeitnehmer solche Zahlungen zu einem anderen Zeitpunkt leisten kann, der in einer solchen Vereinbarung für eine abgelegene Baustelle oder unter anderen Umständen, die eine solche Vereinbarung rechtfertigen, festgelegt werden kann.